Herzlich willkommen auf der Website vom Kulturtopf Böbikon

 

Der Kulturtopf Böbikon ist eine unabhängige Gruppe von Dorfbewohner die sich seit längerem für das gesellige Zusammenleben im Dorf und der Region einsetzt.

 

 

 

Oktoberfest Böbikon

 

Der Kulturtopf Böbikon freut sich, auch dieses Jahr wieder viele Tanz- und Festfreudige von nah und fern am Oktoberfest begrüssen zu dürfen. Die Vorbereitungen haben bereits im letzten Oktober begonnen. Ganz besonders stolz sind wir auf unsere Kulturtopf-Kuh, die kurzerhand von unserem Grafiker und Künstler Roger Meier aus Böbikon zur Bier-Kübeli-Kuh umgestaltet wurde.  

 

Am Samstag 29.09.2018 ab 18h heisst es wieder “O'zapft is”!

 

Der Eintritt ist gratis, für Bier, Haxen, Weisswürstl und Brezel ist gesorgt. Sportliche Betätigungen in Form von Bierhumpen stemmen oder Nageln kommen auch nicht zu kurz Die Tanzmusik wird alle von den Bänken reissen und wer einen Humpen zu viel des Gerstensaftes getrunken hat, keine Sorge: das Fünf-Franken-Heigo-Taxi bringt solche Festbesucher sicher nach Hause.

 

Die Idee für das Fest hat bereits schon eine kleine Tradition.

Eine Gruppe junger Böbiker hat mit ihrem Umzug in die Geburtsgemeinde das Oktoberfest in unser Dorf gebracht. Die ersten Feste dieser Art organisierten sie bereits in Rümikon. Mit der Unterstützung vom Kulturtopf wurde im Jahr 2017 das 1. Oktoberfest in Böbikon organisiert.

Der Kulturtopf Böbikon feiert dieses Jahr sein 15 jähriges Bestehen. Es ist eine bunt zusammengewürfelte Gruppe in Böbikon, die sich für das gesellige Zusammenleben im Dorf und der Region einsetzt. Ihre Anfänge gehen ins Jahr 2003 zurück. Damals wurde unter Eigenregie von Toni Oberholzer zum 1.Mal das Tellspiel aufgeführt. Eine weitere Aufführung folgte im Jahr 2004.

 

Im Jahr 2013 organisierte das OK die 900 Jahr Feier der Gemeinde Böbikon. Bestimmt ist dem Einen oder Anderen die Freilichtaufführung der Surbtalbühne unter Regie von Gallus Ottiger noch in bester Erinnerung.

 

Am Abend der Sommersonnenwende 2014 lud der Kulturtopf zum Sommernachtsfest ein.

 

Jährlich wiederkehrende Feste wie die 1. Augustfeier oder das Adventsfenster mit Raclette Plausch, im weihnachtlich dekorierten Gewölbekeller am Latschariplatz, gehören mittlerweile zu liebgewonnenen Bräuchen.

 

In unserer kleinen Gemeinde sind wir stolz auf die vielen Ressourcen die wir in den eigenen Reihen abrufen können. Dazu braucht es auch die Unterstützung von vielen Helfer und Helferinnen aus unserer Region. Ohne diese Hilfe könnten wir kein Fest in dieser Grösse bewältigen. Dafür gebührt ihnen grossen Dank.

 

Das OK und die vielen Helferinnen und Helfer freuen sich auf einen Grossaufmarsch ans Oktoberfest im gemütlichen Dorf Böbikon.

Unter der Homepage: www.kulturtopf-boebikon.ch sind alle wichtigen Informationen und die Liste der wertvollen Sponsoren zu finden.

 

Ein gelungenes Fest ist Vergangenheit

 

Das grosse Fest zur 900-Jahr-Feier, das in vielen Stunden Arbeit zu einem solchen Anlass wurde, gehört der Vergangenheit an. Perfektes Fest-Wetter trug dazu bei, dass Jung und Alt drei Tage in Festlaune steckten. Dem Organisationskomitee, aber auch vielen Gästen bleibt die schöne Erinnerung an ein einmaliges Fest. Es ist dem Team des Kulturtopf Böbikon ein wichtiges Anliegen, allen, die zum guten Gelingen der Festivitäten beigetragen haben, herzlich zu danken. Bereits beim Vorbereiten und Aufstellen waren zahlreiche Helfer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Die Hilfsbereitschaft der Dorfbevölkerung, aber auch von Nachbargemeinden war immens. Es ist ein Beweis dafür, dass der Zusammenhalt in der Region funktioniert. Ein spezielles Dankeschön gebührt den Akteuren der Freilichtbühne Surbtal für die spontane und gute Zusammenarbeit. Sie haben mit ihrer Tellaufführung Menschen von nah und fern begeistert.

Für alle die gerne nachmals Rückschau halten möchten, haben wir die Fotos auf unserer Homepage Rubrik “Fest“ aufgeschaltet. Ein Eintrag in unser Gästebuch würde uns freuen.

Idyllisches Bauerndorf im Zurzibiet

Die kleine politische Gemeinde Böbikon liegt, als eine der zahlreichen, im Tafeljura im Innern der Täler versteckten und abgeriegelten Siedlungen, im obersten Talkessel des Chrüzlibaches. Das Dorf selber befindet sich im Talgrund, oben am rechten Talhang der Weiler Güggehü. Die ebenfalls zur Gemeinde Böbikon gehörenden Weiler Hasli und Rütihof wurden auf gerodetem Grund angelegt und schieben sich auf den breiten Höhen im Süden vor. Rund ein Drittel des Gemeindebannes nimmt der über die Höhen verteilte Wald ein. Am Südhang, nördlich von Böbikon, gab es früher Reben. Böbikon ist auch heute noch ausschliesslich Bauerndorf und zählt gegenwärtig elf Landwirtschaftsbetriebe. Böbikon ist mit dem Auto aus allen Richtungen recht gut erreichbar. Seit 1990 ist Böbikon ebenfalls durch eine Busverbindung in Richtung Bad Zurzach erschlossen.

Kanton: Aargau (AG)

Bezirk: Zurzach

Postleitzahl: 5334

Koordinaten: 47° 33′ 20″ N, 8° 20′ 5″ O; 

Höhe: 444 m ü. M.

Höchster Punkt: Haslihau 580m

Tiefter Punkt: Chrüzlibachschlucht 400 m

Fläche: 2.60 km²

Einwohner: 172 (Mai 2018)

Einwohnerdichte: 62 Einw. pro km²

Steuerfuss: 112 %

Erste Erwähnung: 1113/14

Website: www.boebikon.ch

www.boebikon.ch
www.boebikon.ch