Ledig, frei, Single: Schleife links!

In Bayern, der Heimat des Dirndls, gibt es einen schönen Spruch: „Schleife links – Glück bringt’s!“ Mit der links gebundenen Schleife signalisieren Sie, dass Sie noch nicht vergeben sind. Kleine Flirts und „Anbandeln“ – wieder ein typisch bayerischer Ausdruck – sind erlaubt und erwünscht. Allerdings steht immer der Spaß im Vordergrund. Egal, ob Sie in Ihrem hübschen Dirndl einen Biergarten besuchen oder über das Oktoberfestgelände schlendern, die Schleife sollte von Männern nicht als Freibrief verstanden werden.

 

 

 

 

 

Verliebt, verlobt, verheiratet:    Schleife rechts!

Mit der rechts gebundenen Schleife zeigen Sie, dass Sie bereits vergeben sind. So können erst gar keine Missverständnisse entstehen.
Die Schleife an der rechten Seite eignet sich auch für Singlefrauen, die mit ihren Freundinnen ein paar gemütliche Stunden verbringen möchten. Männer, die sich auskennen, wissen: Ansprache zwecklos. Kleine Listen sind durchaus erlaubt!

 

Schleife in der Mitte

Die traditionelle Bedeutung des Bindens der Schleife in der Mitte besagt, dass die Trägerin noch Jungfrau ist.

 

 

 

 

Schleife hinten

Wenn die Dame ihre Schleife hinten am Dirndl gebunden hat besagt das Brauchtum, dass die Trägerin verwitwet ist.

 

 

 


Oktoberfest 2018
Oktoberfest 2018

www.boebikon.ch
www.boebikon.ch